Archiv der Kategorie: Insides

Einblicke in die Vorproduktion und der Animation

Dreharbeiten 11: Explosion in Watte

Es hat Boom gemacht in der Superschurkenhalle! Um die Explosion einer Granate darzustellen, haben wir zunächst ein Drahtgestell gezwirbelt. Anschließend wird es in Watte gehüllt. Für die Beleuchtung halfen uns die kleinen LED-Leuchten mit Lichtfolie, die man gut hinter der Explosionswolke verstecken kann.

img_9400

Das Drahtgestell ohne Watte: Die einzelnen Streben wurden durch eine Lüsterklemme mit Magnet auf dem Tisch fixiert.

img_9410

Um diesen Shot zu realisieren, haben wir mit einer zweiten Kamera gearbeitet, die uns erlaubt das Geschehen von oben zu betrachten.

img_9405

Durch die Explosion fliegen zwei der Söldner durch die Luft. Hilfsrigs von oben halfen uns dabei, die Kollegen durch die Luft fliegen zu lassen. Anschließend müssen die Stäbe wegretuschiert werden.

commando-overlay

Als Referenz für die Wolke uns die Fluggeschwindigkeit der Söldner nahmen wir eine Explosion aus den Schwarzenegger Film „Das Phantom-Kommando“ (USA 1985 R: Mark L. Lester K: Matthew F. Leonetti).

Presserummel #1

Jetzt, wärend der Dreharbeiten, bin ich immer froh, wenn mich etwas vom Drehalltag rausholt, und ich noch mal resümieren darf, wie ich mit dem Projekt überhaupt angefangen habe. Vor kurzem hatte ich Besuch vom Online Magazin Merkurist. Den Beitrag könnt ihr euch hier anschauen:
https://merkurist.de/wiesbaden/kultur/fuer-eine-sekunde-film-brauche-ich-mindestens-zwoelf-bilder_9kI

Holger von Indivisuals war dabei und hat es gefilmt.

Wer ist Fredelius?

Ein kurzer Einblick in die Produktion des Films. Um den Walkcycle von Fred zu animieren, wurde in diesem Fall eine Kombination aus Tie-Down Magneten und ein Rig eingesetzt. Dies war nur möglich, da die Kamera die Füße und somit die Rigstange nicht sehen konnte.

Dreharbeiten 05: Das Portal

Fredelius-Saloon-webFredelius betritt ein grelles magisches Portal, eine Eintrittskarte in eine fremde Welt. Um den Lightbeam-Effekt zu erziehlen, wurde das Bild 15 Sekunden belichtet und während der Aufnahme ein weißer Stoff reingehangen. Dieser musste dann in ständiger Bewegung sein, damit die Kamera möglichst wenig Struktur des Stoffes belichtet.feed_711_03_X1_0062

Dreharbeiten 04: Behind the Scenes Timelapse Werkstatt

Behind the scenes: Fredelius hat den Kopf seines Schöpfers erklommen. Der Shot hat 373 Einzelbilder und war schwierig im Aufbau. Wir hatten eine Kreisfahrt von 2,5m abzufahren. Dabei waren ein Rollbrett für Paletten zusammen mit einem, zum Drehteller umfunktionierten, Bürostuhl unsere treuen Verbündeten. Während der Shot voll im Gange war, kam die Band Modern Days und hat im Nachbarzimmer geprobt. Philipp und ich konnten uns nur noch schreiend verständigen.